Covid

Covid 19

Arbeitgebende müssen besonders gefährdete Personen schützen

Textquelle: BAG Stand 24. Juni 2020 / Quelle Beitragsbild: Wikipedia

Wer ist besonders gefährdet?

Für bestimmte Personen ist die Ansteckung mit dem neuen Coronavirus gefährlich. Denn vor allem bei ihnen kann die Erkrankung schwer verlaufen. Besonders gefährdet sind:

Personen ab 65 Jahren

Erwachsene mit folgenden Vorerkrankungen

  • Bluthochdruck
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Diabetes
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Krebs
  • Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen
  • Adipositas Grad III (morbid, BMI ≥ 40 kg/m2)

Im Dokument «Kategorien für besonders gefährdete Personen (PDF, 138 kB, 24.06.2020)» listen wir laufend auf, wer nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen als besonders gefährdet gilt.

Falls Sie unsicher sind, ob Sie zu den besonders gefährdeten Personen gehören, wenden Sie sich bitte an Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.

Weiterführende Informationen

Das Merkblatt «Neues Coronavirus: Empfehlungen für Menschen mit Vorerkrankungen» (PDF, 482 kB, 29.05.2020) liefert weitere Informationen für besonders gefährdete Personen. Es enthält zudem zahlreiche Unterstützungsangebote für Betroffene im Umgang mit ihrer Erkrankung in der aktuellen Situation.

Unter welchen Bedingungen kann ich arbeiten?

Arbeiten Sie soweit möglich von zu Hause aus, um sich vor Ansteckungen zu schützen. Versuchen Sie ebenfalls die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zu meiden. Informieren Sie Ihren Arbeitgeber über Ihre gesundheitliche Situation, falls vom Arbeitgeber gewünscht mit ärztlichem Attest. Gemeinsam sind Sie aufgefordert, gangbare Lösungen für Ihre persönliche Situation wie auch im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten zu suchen und zu vereinbaren. Wenn es die konkrete Situation nicht ermöglicht, von zu Hause zu arbeiten, und wenn am Arbeitsplatz keine ausreichenden Massnahmen zu ihrem Schutz getroffen werden können, hat der Arbeitgeber Sie unter Lohnfortzahlung freizustellen.
Bei arbeitsrechtlichen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.